Künstler von A bis Z:

Erwin Lutz-Waldner

Name: Lutz-Waldner
Vorname: Erwin
Lebensdaten: Erwin Lutz-Waldner
Zu Leben und Werk: Erwin Lutz-Waldner kam in den 20er Jahren mit seinen Eltern nach Innsbruck. Er begann seine Ausbildung in der Malschule von Toni Kirchmayr in Innsbruck und absolvierte anschließend von 1937 bis 1941 die Akademie der bildenden Künste in München bei den Professoren Klemmer, Hess, Gerhardinger und Kaspar. Schon während seines Studiums erhielt er 1941 den Preis der Albrecht-Dürer-Stiftung. 1973 wurde er zum Professor ernannt. Er arbeitete freischaffend bis zu seinem frühen Tod (1975 in Innsbruck) vorwiegend in Tirol, Vorarlberg und auf Elba. Die Stellung des Künstlers war zeit seines Lebens unbestritten und sein spätimpressionistisches Werk als Ergebnis einer durchaus eigenständigen Leistung gekennzeichnet. Neben den Techniken der Öl-, Wand- und Glasmalerei ist es vor allem das Pastell, das in seinem Schaffen einen zentralen Stellenwert einnimmt.
  • Suche: zur Zeit keine Gesuche
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Zur Zeit keine aktuellen Lose!