Künstler von A bis Z:

Thomas A. Krüger

Name: Krüger
Vorname: Thomas A.
Lebensdaten: geb. 1918 in Osnabrück
Zu Leben und Werk: Seine künstlerische Führung gewann er 1948 bis 1950 im Umgang mit dem Maler Wilhelm Renfordt. Er erwähnt ihn oft als seinen eigentlichen Lehrer, der eine Generation junger Künstler beeinflußte. Daß Thomas A. Krüger seit 1954 selbst als Dozent an der Volkshochschule erfolgreich wirkt, mag in der Begegnung mit Renfordt begründet sein. 1952/53 erweiterte er seine Ausbildung in Düsseldorf bei Prof. Otto Pankok. Wesentlich war aber seine alljährliche Begegnung mit Oskar Kokoschka von 1962 bis 1966 in der Sommerakademie in Salzburg, dessen Einfluß durch Jahre spürbar war und der die künstlerischen Quellen in Thomas A. Krüger vollends bloßlegte und ihn so förderte, daß der Künstler den heißbegehrten Kokoschka-Preis neben anderen Auszeichnungen in Salzburg erhielt, ja daß Krüger sich der väterlichen Freundschaft Kokoschkas erfreuen kann.
  • Suche: zur Zeit keine Gesuche
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Zur Zeit keine aktuellen Lose!