Künstler von A bis Z:

Herbert Viseneber, Herbert

Name: Viseneber, Herbert
Vorname: Herbert
Lebensdaten: unbekannt
Zu Leben und Werk: Herbert Viseneber ist ein Essener Künstler. 1934 gründete er mit dem Bielefelder Künstler Wilhelm Heiner in Bielefeld das Grafik Studio Zweimann. Nach Kriegsbeginn wurde er zum Kriegsdienst an die russische Front eingezogen. Trotz des Kriegseinsatzes betätigte er sich dort weiterhin künstlerisch, so entstand u.a. ein Holzschnitt von der orthodoxen Kirche in Baryssau (auch Borissow, Borisov), heute eine weißrussische Stadt an der Bjaresina in der Woblast Minsk. Im Laufe seiner Künstlerkarriere veröffentlichte er mehrere in Büchern abgedruckte Holzschnitte, u.a. in -> Die Abenteuer Tschitschikows oder die Toten Seelen; (Nikolai Gogol) -> Till Eulenspiegel (Alma Rogge) -> Saure Wochen, Frohe Feste - Ein genußreicher Jahreslauf in 64 Stationen. Mit 52 gut gewürzten Plauderein v. Heinz Steguweit. Desweiteren erschienen Bücher mit Aquarellen und Zeichnungen, so zum Beispiel von der alten Hansestadt Lemgo.
  • Suche: zur Zeit keine Gesuche
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Zur Zeit keine aktuellen Lose!