Künstler von A bis Z:

Karl Manfred Rennertz

Name: Rennertz
Vorname: Karl Manfred
Lebensdaten: 1952
Zu Leben und Werk: 1952 in Eschweiler, Rheinland geboren 1971 Abitur 1972 ? 1978 Studium an der Kunstakademie Düsseldorf bei I. Kamp und A. Hüppi 1976 Meisterschüler bei Prof. A. Hüppi 1. Staatsexamen für Kunsterziehung an Gymnasien 1977 Bernhard-Hoetger-Preis 1. Preis des Lions Clubs Düsseldorf zur Förderung junger Kunst 1979 Arbeitsaufenthalt in Basel, Schweiz 1981 Atelier in Baden-Baden 1. Preis Forum Junger Kunst, Württembergischer Kunstverein, Stuttgart 1982 Kunstpreis der Stadt Nordhorn 1983 Atelier in New York Mitglied im Deutschen Künstlerbund 1984 Arbeitsaufenthalt in New York 1986 Reise nach Indien Arbeitsaufenthalt in New Delhi: Beitrag der BRD zur 6. Triennale von New Delhi 1986 ? 1987 Arbeitsaufenthalt in Zürich im Atelier Mühlebachstrasse 1987 Reise nach Ägypten, Atelier in Luxor 1988 Arbeitsaufenthalt im Künstlerhaus Bethanien, Berlin 1989 Villa-Massimo-Stipendium, Rom 1991 Arbeitsaufenthalt in Salzburg 1992 Brandaktion "Lichtenthaler Allee", Baden-Baden Brandaktion "Das brennende Herz", auf dem Münsterplatz in Bern 1995 Gastprofessur an der Kunstakademie Bremen 1996 I. Vorsitzender der Gesellschaft der Freunde junger Kunst Baden-Baden 1999-2000 Gastdozent im Fach Bildhauerei, Fachhochschule Pforzheim Lebt und arbeitet in Baden-Baden und Zürich Werke im öffentlichen Besitz Deutschland: Kunsthalle Bremen Museum Wolfsburg Museum Marl Wilhelm-Lehmbruck-Museum, Duisburg Kunstmuseum Düsseldorf Leopold-Hoesch-Museum, Düren Kunsthalle Mannheim Kunstmuseum Heilbronn Staatsgalerie Stuttgart Städtische Galerie Stuttgart Museum Ulm Städtische Galerie Karlsruhe Museum Schwäbisch Hall Frankreich: Museum Straßburg FRAC Elsaß Museum Centre Geoges Pompidou, Paris Museum Nimes Japan: Japan Foundation; Tokio
  • Suche: zur Zeit keine Gesuche
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Zur Zeit keine aktuellen Lose!