Künstler von A bis Z:

Adolphe Lechtenberg

Name: Lechtenberg
Vorname: Adolphe
Lebensdaten: 1952 geb., in Gelsenkirchen, lebt in Düsseldorf
Zu Leben und Werk: Kurzbiographie: Adolphe Lechtenberg 1952 geb.in Gelsenkirchen, lebt in Düsseldorf 1973 Beginn des Studiums der Freien Kunst an der Staatl. Kunstakademie Düsseldorf bei den Professoren Fritz Schwegler(Orientierungsbereich), Joseph Beuys und Erwin Heerich. 1978 Meisterschüler bei Erwin Heerich und Stipendium der Poensgen-Stiftung. Reise durch Italien. 1983 Mitarbeit im Paul Pozozza Museum Seit 1982 Teilnahme an zahlreichen internationalen Ausstellungen (Frankreich, Italien, Slowenien, Spanien, USA, Kuba, Polen, Türkei) seit 1983 entstehen Texte parallel zur künstlerischen Arbeit. Einzelausstellungen (Auswahl): 1984 Kunsthalle Düsseldorf; 1985 Kunstverein Oerlinghausen und Mönchehaus Museum für moderne Kunst Goslar; 1987 Städtische Galerie Oberhausen; 1999 Kunstverein Brühl; 2001 Galerie am Luftsalon und Galerie im Wintergarten, Gärten der Sinne bei Gehren/Niederlausitz Gruppenausstellungen (Auswahl): 1982 "0211", Kunstmuseum Düsseldorf; 1985 Faux Mouvement, Metz; 1987 "Ucronia", Turin; 1988 Kampnagelfabrik Hamburg 1989 "BonAngeles", Vertretung des Landes NRW in Bonn und Santa Monica Museum of Art in Los Angeles/USA; 1990 Grand Palais Paris; Museum Morsbroich Leverkusen; 1991 Museo de Bellas Artes Santander, Spanien; 1992 Ludwig Forum Aachen; 1994 Galeria Aspekty, Warschau; 1996 Kernal Atatürk Kulturzentrum Istanbul, Türkei; 2000 Bilgi University Art Gallery, Istanbul, Türkei
  • Suche: zur Zeit keine Gesuche
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Zur Zeit keine aktuellen Lose!