Künstler von A bis Z:

Curt Hoelloff

Name: Hoelloff
Vorname: Curt
Lebensdaten: 1887-1987
Zu Leben und Werk: eigentl. Curt Hasenohr-Hoelloff, 1887-1987, ein Emailleur und Grafiker, der den Kupferschnitt erfunden hat (eine Tiefdrucktechnik), vor allem aber neue Emaille-Techniken entwickelte. Die Freunde bedruckten Papiers schätzen ihn besonders für seine ExLibris, die sich noch heute gut verkaufen. Zudem illustrierte er zu Beginn des 20. Jahrhunderts ver. Bücher, z.B. EOS, Verlag Die Wende sowie ver. Mappen mit Originalgrafiken. Er war einer der maßgeblichen Lehrer an der Leipziger Kunstgewerbeschule (Fachgebiet Email, sein berühmtester Kollege für Silber- und Goldschmiedekunst war dort Alfred Schäfter) und hat als eigenes Lehrbuch ein berühmtes Werk über Email geschrieben, das für das Metier unwöhnlich viele Auflagen erlebte (Email. Goldschmiedeemail - Kunsthandwerkliches Gebrauchsemail - Maleremail - Neue Emailtechniken - Bauemail). Literatur: Olaf Thormann, Ute Camphausen [Hrsg.]: Glasgewordene Musik: der Graphiker und Emailleur Curt Hasenohr-Hoelloff (1887-1987); eine Dokumentation zu Leben und Werk. Katalog zur Ausstellung im Grassimuseum, Leipzig 1995.
  • Suche: zur Zeit keine Gesuche
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Zur Zeit keine aktuellen Lose!