Künstler von A bis Z:

Günter Dollhopf

Name: Dollhopf
Vorname: Günter
Lebensdaten: * 1937 in Nürnberg
Zu Leben und Werk: Maler; Dozent an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg seit 1971; Mensch und Landschaft als zentrale Themen, Aussteller der Ausstellung Amberg Progressiv; Nordgaupreisträger Kunst 2009 zur Anerkennung seiner Kunstwerke.

Günter Dollhopf gelingt in seinen Arbeiten die Ästhetisierung des Unästhetischen. Nie sind seine Bilder, in denen der Mensch und die Landschaft zentrale Themen sind, nur schön. Das gilt für alle Werkgruppen, für die Präfigurationen in den Jahren 1963-1969, für die Bodybilder,1970-1975, für die Krankheitsbilder, 1975-1977, die Rücken- und Fensterbilder, 1978-1987, die Hackstücke und Faltungen, 1987-1998, und genauso für die Bilder der vergangenen Jahre Utopia - Realita. Seine Arbeiten in den späten 60er bis Anfang der 70er Jahren waren bevölkert von ineinander verschlungenen Körperfragmenten, Torsi, verletzten, bandagierten Wesen, technisch perfekt gemalt, aber immer mit der Anmutung der geschundenen Existenz.
  • Suche: zur Zeit keine Gesuche
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Vorschau-Bild Dollhopf, Günter
(Sprungturm), Farblithographie, 1965.
Ausrufpreis/Gebot: 70,00 ¤
Losnr.: 61676

Vorschau-Bild Dollhopf, Günter
Dollhopf, Günter Künstlerserigraphie aus den 70 er, handsigniert
Ausrufpreis/Gebot: 35,00 ¤
Losnr.: 79976

Vorschau-Bild Dollhopf, Günter
Hackstücke. Katalog-VA mit sign. Druckgraphik.
Ausrufpreis/Gebot: 110,00 ¤
Losnr.: 81947