Künstler von A bis Z:

Werner wittig

Name: wittig
Vorname: Werner
Lebensdaten: 1930, Chemnitz - 2013 Radebeul
Zu Leben und Werk: 1952 bis 1957 Studium an der Dresdner HfBK bei Erich Fraaß, Hans Theo Richter und Max Schwimmer. Seit 1954 erste Radierungen, 1956 erste Lithographien und Holzschnitte. Seither Einzel- und Gruppenausstellungen. 1957 erhält Wittig den Max - Pechstein - Kunstpreis der Stadt Zwickau, dem weitere folgten. Zahlreiche Reisen in die Sowjetunion und andere osteuropäische Länder. 1975 Gestaltung der ersten Farbholzrisse. Unter den bundesweit bekannten Ausstellungen sei die Retrospektive seiner Druckgraphik 1993 im Städtischen Museum, Schloß Morsbroich, in Leverkusen erwähnt.
  • Suche: Druckgrafik Handzeichnung Mappen
  • Suche: alles
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Vorschau-Bild wittig, Werner
Werner Wittig Weinernte in der Lößnitz Vier sign.Lithos mit Mängeln
Ausrufpreis/Gebot: 280,00 ¤
Losnr.: 32527