Künstler von A bis Z:

Max-Georg Marcks

Name: Marcks
Vorname: Max-Georg
Lebensdaten: * 1956 Oschersleben
Zu Leben und Werk: 1956 in Oschersleben geboren 1974-75 Studium an der Hochschule für Bildende Künste Dresden 1979-84 Studium an der Hochschule für industrielle Formgestaltung Burg Giebichenstein, Halle/Saale, Fachbereich Malerei/Grafik künstlerisch tätig als Maler, Grafiker, Holzschneider und was sich daraus ergibt. 1984-90 Mitglied im VBK-DDR, seit 1990 im BBK Sachsen-Anhalt Preise und Stipendien: 1992 Förderpreis der Mercedes Benz Niederlassung Magdeburg 1992 Kulturpreis des Landratsamtes Oschersleben 1995 Arbeitsstipendium des Landes Sachsen-Anhalt 1997 Prix Marie Banegas Luxemburg, Prix Elektrolux Luxemburg 1998 Stipendium Wilhelm von Kügelgen, Bernburg, 2001 Preis der Stadtwerke Haldensleben Arbeitsstipendium des „esco-european salt company“ Bernburg Studienreisen: Lebensdurchquerung mit Begegnungen Arbeitsgebiete: Mythologie, Holzbearbeitung, Farbaufträge, Verarbeitung verworfener Dinge Werkstandorte: In Galerien, Museen, Landes- und Privatbesitz, öffentlichen Einrichtungen und Firmen
  • Suche: zur Zeit keine Gesuche
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Vorschau-Bild Marcks, Max-Georg
Druckstock.
Ausrufpreis/Gebot: 300,00 ¤
Losnr.: 75596