Künstler von A bis Z:

Eva Natus-Salamoun

Name: Natus-Salamoun
Vorname: Eva
Lebensdaten: 1936 in Halle geboren
Zu Leben und Werk: renommierte Grafikerin und Animationsfilmerin, die aus der halleschen Burg Giebichenstein hervorgegangen ist, gewürdigt. Die 1936 geborene Hallenserin hat nach ihrem Studium bei dem kürzlich verstorbenen "Burg"-Lehrer und langjährigen Rektor Prof. Walter Funkat 1960 ihr Diplom abgelegt, ihre weiteren Studien absolvierte sie in Prag zunächst an der Hochschule für angewandte Kunst (UMPRUM) und dann an der Akademie der musischen Künste, Abteilung Film (FAMU). Seit Mitte der 60er Jahre entstanden eine Vielzahl von Filmen, Buchillustrationen vor allem für Kinderbücher in Deutschland und der Tschechoslowakei und eine Fülle von Zeichnungen und Grafiken. Seit Mitte der 80er Jahre bis 2000 lehrte Eva Natus-?alamoun an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein im Lehrauftrag bzw. ab 1994 dann als Professorin im Fach Kommunikationsdesign Illustration und Animationsfilm.
  • Suche: zur Zeit keine Gesuche
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Vorschau-Bild Natus-Salamoun, Eva
KEIN ENDE der GESCHICHTE handsign. OrigLithographie d.Walter FUNKAT-Schülerin v.Burg GIEBICHENSTEIN
Ausrufpreis/Gebot: 38,00 ¤
Losnr.: 57633