Künstler von A bis Z:

Pierre Vuitton

Name: Vuitton
Vorname: Pierre
Lebensdaten: 1880 - 1962
Zu Leben und Werk: Pierre Vuitton (1880-1962) ist ein klassischer Vertreter der Art Brut/Outsider Art. Er stammte aus einer wohlhabenden Familie, wurde aber im Ersten Weltkrieg körperlich verletzt und psychische schwer traumatisiert, wodurch er nie mehr in ein geregeltes Leben zurückfand. Nach mehreren Aufenthalten in Sanatorien und Nervenheilanstalten zog er um 1920 zuerst nach Paris. Von Alkohol und Morphium abhängig, lebte Pierre Vuitton von Gelegenheitsarbeit und dem seltenen Verkauf seiner Bilder in ärmlichsten Verhältnissen. Seine frühen Arbeiten entstanden während des Ersten Weltkriegs, später entwickelte Vuitton regelrechte "Mal-Exzesse", in denen er ohne zu Essen oder zu Schlafen mehrere Tage nur mit Malen verbrachte. Vuitton wandte sich der Pariser Bohème zu und machte die Bekannschaft von Künstlern wie Jean Cocteau, Pablo Picasso, Giorgio de Chirico, Rudolf Zehnder, Andreas Walser und Francis Picabia. Aufgrund seines sich zunehmend verschlechternder Geisteszustands konnte Vuitton keine verbindlichen sozialen Bindungen eingehen und verbrachte einen Grossteil seiner Altersjahre in Nervenheilanstalten. Vuittons Malerei erinnert stilistisch stark an die Arbeiten von Louis Soutter. Typisch für Vuittons expressive Malerei ist die Verwendung von Zeitungspapier oder Buchseiten als Malgrundlage. Werke von Vuitton befinden sich in der Collection de l'Art Brut, Lausanne.
  • Suche: Alle Arbeiten
  • Suche: Alles
  • Suche: ALLES
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Zur Zeit keine aktuellen Lose!