Künstler von A bis Z:

Berthold Hellingrath

Name: Hellingrath
Vorname: Berthold
Lebensdaten: 1877-1954
Zu Leben und Werk: Berthold Hellingrath wurde 1877 in Elbing (Ostpreussen) geboren und starb 1954 in Hannover. Seine Jugend verbrachte er in Danzig. Von 1899 bis 1905 studierte er an der Kunstakademie in Dresden bei Carl Bantzer und Gotthard Kuehl (Meisterschüler). Ab 1907 hatte er ein eigenes Atelier in Dresden. Er machte viele Reisen in den Ostseeraum und begegnete E. Heckel und M. Pechstein. Dann folgte eine Berufung an die TH in Hannover. In der Zeit des Nationalszialismus galt er als entartet und wurde aus der Reichskulturkammer ausgesxchlossen. Im Krieg ging ein großteil seiner Werke verloren (Ausbombung). 1954 tod durch Autounfall.
  • Suche: zur Zeit keine Gesuche
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Zur Zeit keine aktuellen Lose!