Künstler von A bis Z:

Heinz Trökes

Name: Trökes
Vorname: Heinz
Lebensdaten: 1913-1997
Zu Leben und Werk: Heinz Trökes wurde am 15. August 1913 in Hamborn/Rhein geboren. 1932-33 Studium an der Werkkunstschule/Krefeld; bis 1936 Schüler von Johannes Itten. Begegnung mit Wassily Kandinsky 1937 in Paris; erste abstrakte Bilder entstehen. 1938 Ausschluss aus der Reichskulturkammer, Mal- und Ausstellungsverbot. Studium in der Meisterklasse für Textilkunst bei Georg Muche in Krefeld. 1941-45 Kriegsdienst in Berlin. 1945/46 Mitbegründer/Leiter der ersten Privatgalerie in Berlin, Gerd Rosen. 1950-52 Kontakte zu den Pariser Surrealisten und zur École de Paris. Seit 1952 mit Unterbrechungen auf Ibiza lebend; zahlreiche Reisen und Auslandsaufenthalte. Lehrtätigkeit: 1947 Staatliche Hochschule für Baukunst und bildende Künste in Weimar. 1956-58 Freie Graphik an der SHfbK Hamburg. 1962-65 Staatliche Akademie der bildenden Künste Stuttgart. 1965-78 HdK (heute UdK) Berlin.
  • Suche: alles
  • Suche: alles vor 1965
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Vorschau-Bild Trökes, Heinz
Galerie Stangl. Neujahrsgraphik 1965/66. Originalradierung.
Ausrufpreis/Gebot: 65,00 ¤
Losnr.: 57242

Vorschau-Bild Trökes, Heinz
Trökes-Ausstellungsplakat 1971, Galerie Heinz Hoepper
Ausrufpreis/Gebot: 30,00 ¤
Losnr.: 85039