Künstler von A bis Z:

Karl Friedrich Gotsch

Name: Gotsch
Vorname: Karl Friedrich
Lebensdaten: 1900-1984
Zu Leben und Werk:


geboren: 3. Februar 1900 zu Pries im Dänischen Wohld

1917 Abitur an der Oberrealschule in Kiel

1918 Soldat

1919-1920 Studium der Philosophie und Kunstgeschichte in Kiel, zur gleichen
Zeit Kunstschüler von Hans Ralfs
1920-1923 Kunstakademie Dresden, Schüler von Oskar Kokoschka
(mit Hilde Goldschmidt und Hans Meyboden)

1920-1929 erste Phase einer umfangreichen Holzschnittproduktion

1923-1925 Aufenthalt in den USA, meist in New York. Zuvor und danach
jeweils Ausstellungen im Graphischen Kabinett Hugo Erfurth,
Dresden. Munch und die Kunst der "Brücke"
wirken auf Gotsch stärker als Kokoschka

1924 erste Monographie von Will Grohmann als Bd. 45 der
Reihe "Junge Kunst"

1926-1927 mit Hilde Goldschmidt in Paris

1928-1929 zweimal in Italien und in Südfrankreich

1932-1933 Aufenthalt in München

1933-1940 als freischaffender Maler in Berlin. Ausstellung der
Galerie Nierendorf

1940-1945 Kriegsdienst. Bei der Ausbombung seines
Berliner Ateliers Verlust eines großen Teils des bisherigen Werkes

1948-1949 Reisen nach England und Skandinavien

1949-1951 Lehrer am Baukreis in Hamburg

1950-1984 ansässig in St. Peter Ording in Schleswig-Holstein

1954-1966 zweite Phase einer umfangreichen Holzschnittproduktion
(viele Selbstbildnisse)

1955-1960 weitgespannte Ausstellungstätigkeit, u. a. bei der
Kestner-GesellschaftHannover, Kunsthalle Bremen,
Kunsthalle Mannheim (alle 1955), Kunstverein Frankfurt,
Folkwang-Museum Essen, Museum Flensburg (alle 1956),
Kunstverein Hamburg, Kunsthalle Kiel (1959), Kunstverein
Wuppertal (1969)

1956 Kunstpreis des Landes Schleswig-Holstein

1962-1963 Villa-Romana-Preis und Aufenthalt in Florenz

1968-1969 Gründung der Fr. K. Gotsch-Stiftung, Schleswig, Schloß Gottorf

1970 Festschrift zum 70. Geburtstag

1971 Ernennung zum Professor. Ausstellung im Kunstamt
Berlin-Charlottenburg: Ölgemälde, Aquarelle, Graphik

1980 anläßlich des 80. Geburtstages Ausstellungen mit
Aquarellen und Gouachen in Berlin (Kunstamt Wedding),
Bonn und Schleswig

gestorben: 21. September 1984 in Schleswig


Quelle: Galerie Oltmanns
  • Suche: alles
  • Suche: alles
  • Suche: Charlie Chaplin - Lithographie
  • Suche: signierte Drucke
  • Suche: alles
  • Suche: Gotsch
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Vorschau-Bild Gotsch, Karl Friedrich
Karl Friedrich Gotsch Meine Eltern beim Kartenspiel Signierter Holzschnitt
Ausrufpreis/Gebot: 450,00 ¤
Losnr.: 26769