Künstler von A bis Z:

Karl-Jakob Schwalbach

Name: Schwalbach
Vorname: Karl-Jakob
Lebensdaten: * 1937 Frankfurt/M.
Zu Leben und Werk: geboren 1937 in Frankfurt am Main. 1942 Kriegswaise; aufgewachsen in Frankfurt, in Dörfern der Rhön, Unterfrankens, Oberhessens und in Mainz. Lehre als Wachszieher, Lehre als Wachsbildner. Mit 20 Jahren eigene Wachsbildnerwerkstätte in München.

Bildhauerstudium, Meisterschüler und Diplom bei Josef Henslmann an der Akademie der bildenden Künste in München, und goldschmieden bei Frank Rickert sowie druckgraphische Techniken von 1957 bis 1964. Studium an der Escuela Massana in Barcelona 1961-1962; grafik, metalltreiben und goldschmieden (mit einem Stipendium des DAD). Während der Ausbildung jeweils mehrmonatige Studienreisen nach Florenz, Ägypten und Sudan Iran, Afghanistan und Indien, sowie Studium der Höhlenzeichnungen in Cantabrien und Andalusien und Felszeichnungen in Jüdland und Schweden.

1964 Ateliers in München -Au und Oppenheim/Rhein.
1966 Heirat mit der Goldschmiedin Hannelore Kampmann.
1972 Umzug in die Anderl-Mühle Mangfalltal, Valley (Oberbayern)

Erlernen der Steinbearbeitung bei den Steinhauern der Muschelkalkbrüche in Kirchheim und der Granitbrüche in Hauzenberg.
1971 Erlernen Appartebau und Schweißtechnik in den Edelstahlwerken Buderus in Wetzlar.
1977 Bayerischer Staatspreis . Danner-Preis.
1983 Einrichtung einer Bronzegiesserei und einige Jahre in der Anderl-Mühle gegossen.
  • Suche: zur Zeit keine Gesuche
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Vorschau-Bild Schwalbach, Karl-Jakob
Farbsiebdruck, 1970.
Ausrufpreis/Gebot: 45,00 ¤
Losnr.: 65923