Künstler von A bis Z:

August Richter

Name: Richter
Vorname: August
Lebensdaten: 03.06.1801 Dresden - 19.11.1873 Pirna
Zu Leben und Werk: 1814 Zeichenschule der Dresdener Akademie; ab 1816 in der Mittelklasse; 1817-20 Schüler von Friedrich Matthäi; 1823 Kupferstecher bei Friedrich Eduard Eichens; 1824/5 Übersiedlung nach München; darauf in Wien, Italien (v.a. Rom); 1830 Rückkehr nach Dresden; bis 1835 entstehen zahlreiche Werke mit biblischen Motiven; ab 1835 wendet er sich Alltags- sowie Tierdarstellungen zu; Ernennung zum außerordentlichen Professor; Tätigkeit als Lehrer für die Mittelklasse der Dresdener Akademie; Abwendung von der Ölmalerei und vermehrte Verwendung von Aquarell- bzw. Tuschfarben; 1839 erste Krankheitsanzeichen; März 1845 für unheilbar erklärt, seines Lehramtes enthoben und in der Heilanstalt Sonnenstein (Pirna) interniert
  • Suche: zur Zeit keine Gesuche
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Vorschau-Bild Richter, August
Bleistiftzeichnung im Passepartout -Waldidylle mit Rehen- mit Sammlerstempel -EK- (Lugt L.3549)
Ausrufpreis/Gebot: 300,00 ¤
Losnr.: 68400