Künstler von A bis Z:

Gerda Stryi

Name: Stryi
Vorname: Gerda
Lebensdaten: 20.05.1905 Kattowitz - 31.10.1992 Wiesbaden
Zu Leben und Werk: Tochter eines Bergbaubeamten; 1921 Aufnahme an die Kunstakademie Breslau (bei Hans Zimbal und Georg Scheinert); 1922 Schülerin von Oskar Moll, Otto Mueller und Konrad von Kardorff; Preis der Breslauer Akademie; 1923 Heirat mit dem Maler und Kunsterzieher Erich Leitgeb (1885-1950); gemeinsame Reisen nach Frankreich, Norwegen, Italien, Griechenland; 1929 Beteiligung an der Ausstellung "Das junge Schlesien"; 1930 & 1932 Beteiligung an den Ausstellungen des Schlesischen Künstlerbundes; 1931 Beteiligung an der Ausstellung Breslauer Künstler in der Galerie Flechtheim; 1932 Beteiligung an der Ausstellung "Künstler in und aus Schlesien"; 1935 Bühnenmalerin im Theater in Breslau; 1937 werden bei der Aktion "Entartete Kunst" zwei Werke beschlagnahmt; 1945 kriegsbedingt zuerst nach Dresden, dann über Innsbruck, Mittenwald, Seefeld (Tirol) nach Würzburg; 1949 Umzug und Neubeginn in Wiesbaden; 15.02.1950 Tod des Ehemannes; Gründungsmitglied der "Gruppe 50"; seit 1952 alljährliche Studienreisen v.a. in mediterrane Länder; 1972-80 Vorstandsmitglied des Nassauischen Kunstvereins Wiesbaden; zahlreiche weitere Einzel- und Gruppenausstellungen --- LITERATUR: HÖLSCHER, Petra (2003): Die Akademie für Kunst und Kunstgewerbe zu Breslau. Wege einer Kunstschule 1791-1932; Verlag Ludwig; Kiel; S. 479 -- JESSEWITSCH, Rolf / SCHNEIDER, Gerhard (Hrsg.) (2008): Entdeckte Moderne; Kettler; Bönen; S. 520 -- RECHBERG, Brigitte (Hrsg.) (1999): Die Malerin Gerda Stryi. Werkverzeichnis, Bilder, Texte; Bergstadtverlag; Görlitz
  • Suche: alles
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Zur Zeit keine aktuellen Lose!