Künstler von A bis Z:

Erich-Joachim Heymann

Name: Heymann
Vorname: Erich-Joachim
Lebensdaten: geb. 1912 - Todesdatum unbek.
Zu Leben und Werk: Studium an der Kunstakademie Dresden, November 1934 Ausstellungsbeteiligung -Sächsische Aquarell-Ausstellung Dresden 1934- (Brühlsche Terasse/Dresden), 1935 Ausstellungsbeteiligung -Junge Dresdner Künstler der Kulturstelle Dresden des Nat.-Soz. Deutschen Studentenbundes- (Studentenhaus Dresden), Promotion in Kunstgeschichte, Hauptschriftleiter der Zeitschrift -Der Altherrenbund-, ab 1944 durch Einfluss des Rektors Paul Fliether Dozent an der Kunsthochschule Dresden, LITERATUR: THIELE, Gertrud (1990): Die Akademie unter der Herrschaft des deutschen Faschismus [1933-1945], in: Hochschule für Bildende Künste Dresden (Hrsg.): Dresden. Von der Königlichen Kunstakademie zur Hochschule für Bildende Künste, VEB, S.348, 353, 357 -- PAPENBROCK, Martin/SAURE, Gabriele (Hrsg.) (2000): Kunst des frühen 20. Jahrhunderts in deutschen Ausstellungen [Teil I. Ausstellungen deutscher Gegenwartskunst in der NS-Zeit], Weimar, S. 118
  • Suche: zur Zeit keine Gesuche
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Vorschau-Bild Heymann, Erich-Joachim
Großes, expressives Aquarell auf Karton -Felder im Herbst (wohl Ostpreußen)- 1936
Ausrufpreis/Gebot: 500,00 ¤
Losnr.: 72423

Vorschau-Bild Heymann, Erich-Joachim
Großes, expressives Aquarell auf Karton -Motiv aus Gilge (Ostpreußen)- um 1934-35
Ausrufpreis/Gebot: 700,00 ¤
Losnr.: 72433