Künstler von A bis Z:

John Gould

Name: Gould
Vorname: John
Lebensdaten: 1804 - 1881
Zu Leben und Werk: John Gould 1804 auf dem Land in Lyme Regis, Dorset (England) geboren avancierte im London des 19. Jahrhunderts innerhalb kurzer Zeit vom gelernten Tierpräparator zum wohl bekanntesten Tierillustrator und Ornithologen seiner Zeit. Bis heute sind seine Werke wie: A Monograph of the Trochilidae, or family of Hummingbirds oder A Monograph of the Ramphastidae, or Family of Toucans gefragte Buchwerke, nicht zuletzt wegen der naturhistorisch und kunsthistorisch bedeutenden handkolorierten Lithographien. Er selbst fertigte zahlreiche Zeichnungen von Tieren, bevorzugt Vögel an, und wurde am Anfang von seiner Frau Elizabeth Gould unterstützt. Sie erlernte auch das Handwerk der Lithographieherstellung und konnte so maßgeblich ihren Beitrag zum Erscheinen der ersten Publikation ihres Mannes beitragen: A century of Birds from the Himalaya mountains (1831-1833). Nach dem frühen Tod seiner Frau suchte John Gould verstärkt die Kooperation mit den bedeutensten Tiermalern der damaligen Zeit wie z.B. Edward Lear und Joseph Wolf. Aber in Zusammenarbeit mit Henry Constantine Richter und W. Hart entstanden die meisten Lithographien, zumal Richter und Hart auch des Lithographiehandwerks mächtig waren. Bei seinem Tod im Jahre 1881 in London hinterließ John Gould der Nachwelt circa 3000 Lithographien. Einige Buchwerke inklusive Lithographien wurden erst nach seinem Tod vollendet. Sämtliche Lithographien, die alle handkoloriert wurden, erschienen in nur kleinen Stückzahlen (200-300). Viele dürften die Zeit nicht oder nur beschädigt überstanden haben.
  • Suche: Suche sämtliche Buchwerke bzw. einzelne Lithographien seiner Publikationen des 19. Jahrhunderts
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Zur Zeit keine aktuellen Lose!