Künstler von A bis Z:

Guillaume Bijl

Name: Bijl
Vorname: Guillaume
Lebensdaten: geb. 1946 in Antwerpen
Zu Leben und Werk: Seine Installationen thematisieren pseudo-historische Räume und typische Räume der Freizeit- und Konsumgesellschaft. Sein Werk ist eine kritisch-ironische Auseinandersetzung mit dem Kulturtourismus. Von 2001 bis 2011 war er Professor für Bildhauerei an der Kunstakademie Münster. Bijl lebt in Antwerpen.
1988 Biennale di Venezia - Venedig 1989 Galerie Isy Brachot, Brüssel 1992 Documenta IX, Kassel 1996 Museum van Hedendaagse Kunst, Antwerpen; Kunstverein Hannover 1998 Neue Galerie, Graz 1999 Biennale Venedig - Arsenale 99; Galerie Friebe, Lüdenscheid 2000 Galerie Fons Welters, Amsterdam 2002 Museum der bildenden Künste, Leipzig; Tate Liverpool 2003 David Zwirner, New York; Museum Hedendaagse Kunst, Antwerpen; Ausstellungshalle zeitgenössische Kunst Münster; David Zwirner, New York 2007 Skulptur.Projekte, Münster 2008 : Scape Biennal, Christchurch CAPC, Bordeaux Marta Herford, Herford Frac Limousin, Perigueux Ikob Collectio, Eupen 2009 Danisch Paviljon : Biennale of Venice Jeugdzonde, LLS 387 Hedah, Antwerpen / Maastricht National Museum, Singapore / Shanghai Halle für Kunst e. V., Lüneburg 2010 The Fate of Irony, KAI 10, Düsseldorf Ludwig Museum, Köln The State of Things, Bozar/Namoc, Brussels/Beijing BC, Le Fresnoy, Tourcoing 2011 Witte de With, Rotterdam Galery Christian Nagel Köln / Berlijn
  • Suche: zur Zeit keine Gesuche
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Vorschau-Bild Bijl, Guillaume
Stofftasche, bedruckt von 1998, Edition der Kunsthalle Recklinghausen, unsigniert
Ausrufpreis/Gebot: 50,00 ¤
Losnr.: 92751