Künstler von A bis Z:

Hermann Kätelhön

Name: Kätelhön
Vorname: Hermann
Lebensdaten: 1884 - 1940
Zu Leben und Werk: Geb. am 22. 9. 1884 in Hofgeismar.Jugendzeit in Marburg. Erste künstlerische Beschäftigung mit Keramik. Unterricht bei Prof. Karl Kornhans in Karsruhe. Ab 1908 begann er zu zeichnen. Akademiestudium bei Peter Jahn in München. Zuwendung und Themensuche in der Welt der Arbeit im Ruhrgebiet. Es folgten bald Portraitaufträge von fühenden Persönlichkeiten der Kohle- und Stahlindustrie (u.a. Frau Margarethe Krupp in Essen), dort auch erste Druckwerkstatt auf der Margarethenhöhe. Weitere Förderung durch Großindustrielle. (Bergassessoren Erich Fickler und Ernst Brandi) 1930 Übersiedlung mit Familie und Werkstatt nach Wamel im Sauerland am Möhnesee. Die Werkstatt besteht heute noch, Übernahme nach seinem Tode 1940 durch seinen Sohn Henner Kätelhön. Heute wird sie geleitet von dessen Schwiegersohn Klaus Jüdes.
  • Suche: Graphik
  • Suche: alles
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Vorschau-Bild Kätelhön, Hermann
Wurzeln des Waldes, Holzschnitt
Ausrufpreis/Gebot: 90,00 ¤
Losnr.: 39191