Künstler von A bis Z:

Estella den Boer

Name: den Boer
Vorname: Estella
Lebensdaten: 1912 - 2012
Zu Leben und Werk: Estella den Boer (b. Middelburg 1912 - Baarn 2010) zeichnet sich in Ihrem lyrischen Werk durch eine geometrisch-konstruktive Abstraktion aus. Ihre Arbeit ist stark von der Musik inspiriert. Estella den Boer spielte Violine in einem frühen Alter. Ihr Großvater und später ihr Vater besaßen in Middelburg eine Buch- und Musikhandlung und eine und eine Kunstgalerie. 1929, Studium am Institut für Angewandte Kunst in Amsterdam, dem Vorläufer der heutigen Universität der Künste: die Rietveld Academie - im Bereich Graphic Arts Department. Sie kam in Kontakt mit den konstruktiven Prinzipien des Bauhauses. Sie lernte die frühen abstrakten, auch von der Musik inspirierten Kompositionen von Kandinsky und Mondrian kennen. Musik ist für E. d. B. die höchste aller Künste wegen seiner absoluten Abstraktion. Ihr favorisierter Komponist ist Stravinsky. Die Entwicklung in der Arbeit von Estella den Boer läuft wie bei Mondrian von der figurativen zur abstrakten geometrischen Darstellung. In ihren Kompositionen ist nichts mechanisch, alles entsteht intuitiv und gibt ihren Arbeiten einen eigenständigen Ausdruck. Es macht ihre Kunst authentisch
  • Suche: zur Zeit keine Gesuche
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Vorschau-Bild den Boer, Estella
Wensdroom (Abstrakte Komposition), ca. 1950
Ausrufpreis/Gebot: 800,00 ¤
Losnr.: 74524