Künstler von A bis Z:

Gustav Schmidt

Name: Schmidt
Vorname: Gustav
Lebensdaten: 12.02.1888 Peine - 08.11.1972 Dresden
Zu Leben und Werk: Maler, Grafiker, Plastiker, Keramiker und Lehrer; nach Lehrerausbildung ab 1908 am Realgymnasium in Peine tätig; Studium an der Kunstakademie Dresden (bei Robert Sterl, Osmar Schindler und Carl Bantzer); 1911-13 Meisterschüler bei Otto Gussmann; 1915-16 Kriegsdienst im Ersten Weltkrieg, dort schwer verschwundet; 1917 Heimkehr; ab 1917 erneut am Realgymnasium Peine als Zeichenlehrer tätig; ab 1919 als freischaffender Künstler in Dresden ansässig; um 1920 entstehen expressionistsiche Graphik-Folgen; 1937 werden bei der Aktion "Entartete Kunst" sieben Werke beschlagnahmt; 1944 Einberufung zum Kriegshilfsdienst; 1945 Verlust eines Großteils des Schaffens durch Bombenangriff; ein Teil des Nachlasses befindet sich im Kreismuseum Peine --- LITERATUR: JESSEWITSCH, Rolf / SCHNEIDER, Gerhard (Hrsg.) (2008): Entdeckte Moderne; Kettler; Bönen; S. 513 -- Staatliche Kunstsammlungen Dresden (Hrsg.) (1981): Kunst im Aufbruch. Dresden 1918-1933; Dresden; S. 317-318 Gustav Schmidt (1888 Peine - 1972 Dresden). Deutscher Maler, Grafiker, Bildhauer und Keramiker. Studium an der Akademie in Dresden bei Robert Sterl und Carl Bantzer. 1911-13 Meisterschüler bei Otto Gußmann.
  • Suche: alles
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Vorschau-Bild Schmidt, Gustav
Expressiv-realistischer Holzschnitt auf Japanpapier -Zyklus: Die ersten Menschen- signiert, 1927
Ausrufpreis/Gebot: 150,00 ¤
Losnr.: 76180