Künstler von A bis Z:

Reinhard Heinemann

Name: Heinemann
Vorname: Reinhard
Lebensdaten: 26.10.1895 Altona - 13.10.1967 Esbjerg
Zu Leben und Werk: ab 1913 wurde er vom Vater nach New York geschickt, um dort die Handelshochschule zu besuchen; nebenbei besuchte er die Kunstakademie; 1914 kriegsbedingte Rückkehr; das Schiff mit dem Heinemann heimkehrte wurde von Engländern gestoppt und er blieb bis 1918 im Douglas Camp (Isle of Man) interniert; während der Haft Bekanntschaft mit dem Münchner Maler Toni Binder; nach der Rückkehr nach Hamburg beschloss er Maler zu werden; Gustav Pauli unterstützte den Wunsch; 1919 Heirat mit Evelyn Dille; 1921 Geburt der Tochter Gisela; Freundschaft u.a. mit August Lange-Brock, Claus Becker; Heinemann konnte anfangs gut verkaufen; 1923 erkrankte Evelyn und musste sich oft in Sanatorien aufhalten; in den 1920er Jahren zahlreiche Reisen (Schweiz, Dänemark, England, Niederlande, u.a.); 1928 starb Evelyn; 2. Heirat mit Dorette (Dora) Caspar; 1929 Geburt des Sohnes Cornelius; 1931 Umzug nach Stockholm; 1934 Rückkehr nach Hamburg; bis 1937 in Deutschland an verschiedenen Orten wohnhaft; 1937 ließ er sich in Sönderho auf Fanö (Dänemark) nieder; 1942 aus Dänemark nach Hamburg ausgewiesen; Trennung von Dora; 1943 Verhöre durch die Gestpo, die ihn beschuldigte ein englischer Spion zu sein (Vernehmung wurden durch die Zerbombung des Gestpo-Hauptquartiers unterbrochen); 1943 Einstellung bei einem Wachdienst in Kolding; im Oktober 1944 dessertierte er und tauchte bis Kriegsende unter; 1951 Annahme der dänischen Staatsbürgerschaft; 3. Heirat mit Ruth Haugen Termansen; Geburt des Sohnes Jan; Mitglied der "Grafsik Kunstnersammenslutning"; in den 1950er Jahren zahlreiche Reisen; LITERATUR: BRUHNS, Maike (2001): Kunst in der Krise (Band 2); Dölling und Galitz; Hamburg; S.187-190
  • Suche: Alles
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Vorschau-Bild Heinemann, Reinhard
Aquarell von 1939, Die Grosse Düne; gerahmt
Ausrufpreis/Gebot: 620,00 ¤
Losnr.: 91814