Künstler von A bis Z:

Hans Bayerlein

Name: Bayerlein
Vorname: Hans
Lebensdaten: 30.03.1897 Bütthard - (um) 1978 Nürnberg
Zu Leben und Werk: +Nicht zu verwechseln mit dem Maler Hans Bayerlein (1889 Bamberg - 1951 ebd.)+ Landschafts-, Blumen- und Stillebenmaler; Besuch der Kunstgewerbeschulen in Nürnberg und Würzburg; Weiterbildung als Autodidakt; seit 1923 freischaffend in Nürnberg tätig; 1928 schuf er Fresken in Pottenstein; 1939 schuf er Fresken in Pegnitz; 1929 in Nürnberg ansässig in der Spenglerstraße 15, 1932 in der Burgkmairstr. 1; 1937 werden bei der Aktion "Entartete Kunst" sieben Werke aus dem Bestand der Stadt Nürnberg beschlagnahmt; in den 1960er Jahren hatte er sein Atelier in der Grünewaldstraße und wohnte in der Burgschmietstraße; 1975 ist Bayerlein in Nürnberg noch nachweisbar; Teile seines künstlerischen Nachlasses befinden sich in der Städtischen Galerie Würzburg; Stadtmuseum Erlangen; Museen der Stadt Nürnberg --- LITERATUR: GRIEB, Manfred (Hrsg.) (2007): Das Nürnberger Künstlerlexikon (Bd. 1); München; K.G.Saur; S.78
  • Suche: alles
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Zur Zeit keine aktuellen Lose!