Künstler von A bis Z:

Claus Bernd von Klot-Heydenfeldt

Name: Klot-Heydenfeldt
Vorname: Claus Bernd von
Lebensdaten: 18.04.1907 [?] - 12.03.1978 Essen
Zu Leben und Werk: Aufgewachsen mit der Familie in Livland; Besuch der Grundschule in Riga; Anfang 1919 Flucht der Familie aus Riga nach Blankenburg (Thüringen); 1919 Tod des Vaters; Sommer 1919 Umzug auf das Stammgut nach Mehrum (Niederrhein); Besuch der Hermann-Lietze-Schule (Haubinden); 1925 Abitur; in der Schule bereits Unterricht in Radiertechniken; im Späteren Unterricht im Aquarellieren; zunächst kaufmännische Lehre in Hamburg; in der Freizeit stets künstlerisch tätig; Anfang der 1930er Jahre angestellt in einer Berliner Bank; Heirat mit Maria, geb. Ammann; erhielt Stellung als Vorstandssekretär bei den "Vereinigte Glanzstoff-Fabriken" (Wuppertal); 1939-45[?] Kriegsdienst mit kurzer Gefangenschaft; nach dem Krieg auf Schloß Barntrup Lippe ansässig; zunächst tätig als Dolmetscher bei der britischen Besatzungsmacht; intensivere Beschäftigung mit Kunst und Kunstgeschichte (insbesondere mit dekm deutschen Expressionismus und Surrealismus); 1947 zweite Heirat; 1949 tätig für verschiedene Düsseldorfer Firmen als Vertreter; es entstanden in dieser Zeit vornehmlich abstrakte Bilder, die auch vermehrt von der Öffentlichkeit wahrgenommen wurden; 1960 Gründung der "Gesellschaft für Werbung" in Essen (zusammen mit seinem Bruder Gustav); 1964 dritte Heirat mit Helga, geb. Niemer --- LITERATUR: VELTE, Maria (1982): Claus Bernd von Klot Heydenfeldt 1907-1978. Lebensdaten, in: Ausstellung Claus Bernd von Klot Heydenfeldt 1907-1978 [während des 33. Carl Schirren-Tages vom 24.-26. September 1982, Lüneburg - Brömsehaus - Am Berge 35]
  • Suche: zur Zeit keine Gesuche
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Vorschau-Bild Klot-Heydenfeldt, Claus Bernd von
Aquarell & Tusche -vier Mannsbilder- signiert & gewidmet, um 1976
Ausrufpreis/Gebot: 560,00 ¤
Losnr.: 93381