Künstler von A bis Z:

Renate Busse

Name: Busse
Vorname: Renate
Lebensdaten: geb. 1941 Würzbach/Calw
Zu Leben und Werk: 1959-1962 Studium an der Akademie der bildenden Künste Malerei bei Prof. Manfred Henninger und Roland Dörfler; 1967-1970 Lehrtätigkeit im Pestalozzi-Kinderdorf Wahlwies; 1970-1972 München, Eintritt in den VbKW. Erste Ausstellung im Kunstverein Konstanz; 1973 Umzug nach Schorndorf; 1982-1990 Ateliergemeinschaft Manufaktur Schorndorf; Gründungsmitglied der Künstlergruppe Olga 87; 1990-1992 Arbeitsaufenthalte Holland, Frankreich, England; 1992-1994 Atelier Löwenbrauerei, Schorndorf; 1995-1996 Arbeitsaufenthalt in Frankreich; 1996-2000 Atelier-Stipendium des Kulturforums Schorndorf; 2000-2005 Galeristin der "Galerie Zitrone", Schorndorf; Gründung des Verlags "Zitronenpresse"; 2007 Atelier im Bahnhof Schorndorf BAB-Bahnhofatelier Busse; zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen (kürzlich "Hieroglyphen, Ölbilder, Zeichnungen aus Schwäbisch Gmünd und anderswo" (in der Technischen Akademie Schwäbisch Gmünd e.V, vom 21.06. bis 06.09.2013) --- QUELLE: Internetseite der Künstlerin (babusse.de) -- "Renate Busses Baustellenspiegel", in: Remszeitung, v. 24.06.2013
  • Suche: Siebdrucke die Türme der Stadt 2015
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Vorschau-Bild Busse, Renate
Tuschfederzeichnung -abstrakte Komposition mit Linien und Wellen- signiert, datiert (Februar 1982)
Ausrufpreis/Gebot: 225,00 ¤
Losnr.: 80873