Künstler von A bis Z:

STH Wagner

Name: Wagner
Vorname: STH
Lebensdaten: * 1951 Leipzig
Zu Leben und Werk: 1951 in Leipzig geboren. 1968–74.. Lehre als Tiefdrucker, nachfolgend Arbeit im Beruf, danach 18 Monate Grundwehrdienst. 1974–80.. Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig, Fachklassen Malerei/experimentelle Kunst bei Prof. A. Rink, Prof. B. Heisig und H. Ebersbach: – Diplom. 1981.. Seitdem freischaffend in Leipzig, Aufbau einer Radierwerkstatt 1982.. Gründung der Edition STHW, seitdem Herausgabe einiger orginalgrafischer Editionen und Künstlerbücher. 1983–86.. Zusatzstudium für Grafik an der Hochschule Burg Giebichenstein Halle bei Prof. F. Ruddigkeit. 1987.. Bei einem Einbruch in das Atelier werden fast alle bis dahin entstandenen Arbeiten gestohlen oder zerstört. 1989–91.. Meisterschüler an der Akademie der Künste zu Berlin (Ost) bei Prof. W. Mattheuer. 1991–92.. Lehrauftrag an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig, Fachbereich Malerei/Grafik, Serigrafie. Seit 2001.. beteiligt am Aufbau der staatl. anerkannten Fachschule für Gestaltung Leipzig an der Akademie Bauwesen, Technik und Wirtschaft. Lehre ebenda. Seit 2002.. Leiter und Lehre an der Fachschule für Gestaltung Leipzig. Seit 2004.. Leitung des Fachbereiches Gestaltung (FS und BFS) und Lehre ebenda/nun DPFA-Schulen Leipzig ...

Quelle: Netzseite des Künstlers
  • Suche: zur Zeit keine Gesuche
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Vorschau-Bild Wagner, STH
Lichtdruck, Entwurf Künstlerbuch DIE DRITTE HAUT, Grassimusem, HGB Leipzig, 1992
Ausrufpreis/Gebot: 79,00 ¤
Losnr.: 98817

Vorschau-Bild Wagner, STH
Lichtdruck, Entwurf Künstlerbuch DIE DRITTE HAUT, Grassimuseum, HGB Leipzig, 1992
Ausrufpreis/Gebot: 79,00 ¤
Losnr.: 98818