Künstler von A bis Z:

Richard Hoelscher

Name: Hoelscher
Vorname: Richard
Lebensdaten: 05.02.1867 Alsfeld - 13.03.1943 Darmstadt
Zu Leben und Werk: Maler, Graphiker, Sohn eines Fotografen, 1883-87 Studium an der Kunstakademie Kassel, 1889-90 Zeichenlehrer am Realgymnasium und der Kunstgewerbeschule Offenbach, im Anschluss Lehrtätigkeit am Neuen Gymnasium in Darmstadt, 1896 erschien das kleine Bändchen "Der Zeichenunterricht an dem Neuen Gymnasium zu Darmstadt" (G. Otto's Hof-Buchdruckerei, Darmstadt), seit 1898 Oberlehrer, 1901-07 Kurse für Zeichenlehrer an der Zentralstelle für Gewerbe (Darmstadt), 1909-11 Unterricht in Aktzeichnen an der Zentralstelle für Gewerbe (Darmstadt), 1928 Georg-Büchner-Preis der Stadt Darmstadt, war erster Vorsitzender der Freien Vereinigung Darmstädter Künstler, sowie Ehrenmitglied des Reichsverbands bildender Künstler, Hoelscher schuf v.a. Landschaften mit Motiven seiner hessischen Heimat, Portraits --- LITERATUR: Haus Giersch (Hrsg.) (2001): Kunstlandschaft Rhein-Main: Malerei im 19. Jahrhundert 1867-1918, Frankfurt a.M., S. 278 -- HUBER, Eva (Bearb.) (1981): Kunst aus dem Besitz der Stadt Darmstadt, Darmstadt, S. 328
  • Suche: zur Zeit keine Gesuche
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Vorschau-Bild Hoelscher, Richard
Pastell- und Farbkreidenzeichnung -Portrait der 12jährigen Elfriede Andress (Darmstadt)- 1918
Ausrufpreis/Gebot: 875,00 ¤
Losnr.: 85073