Künstler von A bis Z:

HAJO BLECKERT

Name: BLECKERT
Vorname: HAJO
Lebensdaten: 1927 STRALSUND - 1998 DÜSSELDORF
Zu Leben und Werk: 1953 kam Hajo Bleckert, knapp 26 Jahre alt, nach Düsseldorf. Der angehende Kunststudent teilte das Atelier und eine leere Lagerhalle an der Gladbacher Straße in Bilk mit Kollegen wie Otto Piene und Heinz Mack, wie Hans Salentin und dem Bildhauer Kurt Link, dem späteren Werbefotografen Charles Wilp. Wenn es den Begriff damals schon gegeben hätte, man hätte Hajo Bleckert vielleicht einen "Jungen Wilden" genannt, den bärenstarken, leicht aufbrausenden jungen Mann aus Stralsund, von dem kaum einer wissen konnte, daß er eigentlich ein Träumer war. Einer, der Träume für die Augen schuf. Student an der Kunstakademie Düsseldorf ist er nie geworden. Er studierte auf eigene Faust, während er seine Augenträume zu verwirklichen suchte, während er den schon erwähnten Künstlern der "Gruppe Zero" den Weg wies, ohne je selbst der Gruppe anzugehören. Hajo Bleckert ist kurz nach Vollendung des 70. Lebensjahres und nach langer Krankheit, die ihn jahrelang an den Rollstuhl fesselte gestorben. TEXT WIKIPEDIA .
  • Suche: zur Zeit keine Gesuche
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Zur Zeit keine aktuellen Lose!