Künstler von A bis Z:

Margarete Frühling

Name: Frühling
Vorname: Margarete
Lebensdaten: 25.12.1868 Wernigerode - 22.03.1929 Braunschweig
Zu Leben und Werk: Malerin; Tochter des Fürstlichen Baurats Carl Frühling (04.08.1839 Blankenburg - 26.03.1912 Braunschweig) und dessen Ehefrau Emma, geb. Schott (21.10.1844 - 05.04.1924); 1912 Umzug nach Braunschweig und dort bei ihrer Mutter wohnhaft in der Bammelsburger Straße 5; 1924 Anmeldung eines Gewerbes als Kunstmalerin und Zimmermeisterin; am 22. März 1929 verstarb Margarete Frühling um 8:30 Uhr im Marienstift; ein Stillleben befindet sich in der Sammlung des Städtischen Museums Braunschweig --- LITERATUR: NAUHAUS, Julia M. (Hrsg.) (2009): Die Gemäldesammlung des Städtischen Museums Braunschweig; Olms; Hildesheim-Zürich-New York; Nr. 359 --- Stadt Braunschweig (Hrsg.) (2009): Die städtische Gemäldegalerie in Braunschweig; Olms; Hildesheim-Zürich-New York; S. 72
  • Suche: zur Zeit keine Gesuche
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Vorschau-Bild Frühling, Margarete
Gemälde -Interieur mit Kommode, zahlreichen bunten Tüchern und Stoffen u.a.- monogr, gerahmt
Ausrufpreis/Gebot: 2.000,00 ¤
Losnr.: 94665

Vorschau-Bild Frühling, Margarete
Gemälde -Stillleben mit Obst- signiert, 1911
Ausrufpreis/Gebot: 1.100,00 ¤
Losnr.: 93316