Künstler von A bis Z:

Ejnar Quaade

Name: Quaade
Vorname: Ejnar
Lebensdaten: 10.6.1885 Horsens (DK) - 2.11.1966 Silkeborg (DK)
Zu Leben und Werk: Dänischer Maler; etwa ab 1910 immer wieder Aufenthalte in Hollerbach; 1912 Ausstellung im Kunstverein München; 1917 Illustration für den Text „Mein guter Onkel Theodor“ aus der Zeitschrift „Jugend“ (Jg. 22, Heft 11, S. 206); 23.03.-31.10.1918 Beteiligung an der „Deutschen Kunstausstellung Baden-Baden“ (Quaades Wohnort wird hier mit Hollerbach angegeben); etwa 1925 Studienreise nach Dänemark mit Waldemar Coste (1887-1944); 29.06.-03.08.1980 vertreten bei der Ausstellung „Die Hollerbacher Malerkolonie“ (Bezirksmuseum Buchen); Quaade malte v.a. Landschaften und Stillleben; 1987 erwirbt das Bezirksmuseum Buchen ein Gemälde Quaades --- LITERATUR: Allgemeines Künstlerlexikon (AKL), Onlineversion, Künstler-ID: 00639133 --- SIEBER, Michael (1980): Die Hollerbacher Malerkolonie; Druckerei Odenwälder; Buchen; S. 48-55
  • Suche: zur Zeit keine Gesuche
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Vorschau-Bild Quaade, Ejnar
Gouache -Strandvejen ved Lundsgaards Klint- signiert, August 1945
Ausrufpreis/Gebot: 480,00 ¤
Losnr.: 94129