Künstler von A bis Z:

Francis Feidler

Name: Feidler
Vorname: Francis
Lebensdaten: *1950 Malmedy / Belgien
Zu Leben und Werk: In seiner Studienzeit von COBRA, Francis Bacon und Joseph Beuys beeinflusst thematisiert Feidler in seinen Installationen und Werken zunächst weltpolitische Konflikte der Zeit und entwickelt daraus Ende der 80er das Konzept der "Elastikommunikation" bei der seine Installationen durch Druck und Spannung stets zu einem teils bedrohlichen aber stabilen Gleichgewicht finden. Als zentrales Element bedient sich Feidler der zylindrischen Spirale, die als Kommunikationsmedium die Spannungen zwischen den Polen ausgleicht. Zunehmend in den Mittelpunkt gerät dabei auch der direkte Dialog zwischen Kunstschaffung, Kunstschaffendem und Betrachter. Ende der 90er verwirklicht Feidler sein Konzept der Elastikommunikation durch die Gründung des "IKOB - Museum für zeitgenössische Kunst" in der belgischen Grenzstadt Eupen. Ausstellungen (Auswahl): 1969, Erste Einzelausstellung im alten Kunstmuseum der Stadt Löwen (heutiges "M &##8211; Museum Leuven"). 1981, Palais des Beaux Arts, Brüssel, "Prix de la Jeune Peinture&##8220; (heutiger &##8222;Young Belgian Art Prize"). Zuletzt: 2015, Palais de la Nation, Brüssel, "Art et Dialogue" ("Kunst und Dialog").
  • Suche: zur Zeit keine Gesuche
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Vorschau-Bild Feidler, Francis
Antiatommantel c, Öl auf Leinwand, 1985
Ausrufpreis/Gebot: 700,00 ¤
Losnr.: 94240

Vorschau-Bild Feidler, Francis
Antiatommantel z, 1985, Öl auf Leinwand
Ausrufpreis/Gebot: 750,00 ¤
Losnr.: 94242