Künstler von A bis Z:

Freda Heyden

Name: Heyden
Vorname: Freda
Lebensdaten: geb. 1955 Hamburg
Zu Leben und Werk: Malerin, Zeichnerin, Bildhauerin; Abitur in Hamburg, danach Umzug in eine ländliche Region Niedersachsens; Lebensgefährtin des Journalisten und Buchautors Michael Holzach (1947-1983); 1983 Illustrationen zu dem Kinderbuch „Ich heiße Feldmann und bin ein Hund“ (von Michael Holzach, Hamburg: Hoffmann & Campe); 1990 Ausstellung von Bildern und Objekten im Kunstverein Springhornhof, Neuenkirchen; 1991 Ausstellung in der Galerie Hirsch-Fischer, Hamburg; verschiedene Italienaufenthalte; ab 1991 auch in Berlin ansässig und tätig (daneben Ateliers in München und Niedersachsen); 1996 Ausstellung einer Installation im Kirchenschiff der St. Matthäus-Kirche, Berlin; 2000 Außeninstallation des Objektes „Thing-Platz“ auf Einladung der Stadt Schwerin; 2002 Installation des Objektes „Unten + oben“ im Kirchenraum der Ev.-Lutherischen Kirche in Spandau, Berlin; 2007 Ausstellung in der Werkschau-Galerie Inge Brandl, München; 2008 Präsentation von 9 Skulpturen (Wachspapier/Edelstahl) im Anton-von-Werner-Haus, Berlin; 2012 Ausstellung in der Galerie Tammen & Partner, Berlin; 2014 Ausstellung „dreißig Jahre Zeichnungen“ in Hiddingen; 2014 Verleihung des Kunstpreises der Stadt Verden; Ankäufe erfolgten u.a. durch das Ministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit (Berlin), die Vereinigten Energiewerke AG (VEAG, Berlin) --- LITERATUR: „Allgemeines Künstlerlexikon (AKL)“, Onlineversion, Künstler-ID: 42424513 --- Galerie Tammen & Busch (1994): Freda Heyden; Berlin --- SCHULLER, Moritz: Malerin Freda Heyden: Glück ist, wo ich nicht bin, in: „Tagesspiegel“ (v. 17.09.2001) --- Internetseite der Künstlerin [fredaheyden.de]
  • Suche: zur Zeit keine Gesuche
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Vorschau-Bild Heyden, Freda
Öl auf Karton -bei Volterra I- mongrammiert, 1988
Ausrufpreis/Gebot: 550,00 ¤
Losnr.: 96599