Künstler von A bis Z:

Achim Knispel

Name: Knispel
Vorname: Achim
Lebensdaten: 13.01.1947 Erfurt - 02.06.1999 Wuppertal
Zu Leben und Werk: Maler, Zeichner, Musiker; 1958-69 in Gevelsberg und Hagen ansässig; 1969-75 Studium an der Fachhochschule Wuppertal; 1965-70 Rockmusiker; ab 1970 freie improvisierte Musik, sowie tätig als freischaffender Künstler; 1971 Verleihung des „Märkischen Preises für junge bildende Künstler“, Hagen; 1971 Einzelausstellung in der Galerie PAP (Wuppertal); 1973 Einzelausstellungen in der Galerie Haus im Park (Emmerich), sowie im Schauspielhaus Wuppertal; 1979 & 1984 Einzelausstellungen im Von-der-Heydt-Museum (Wuppertal); 1974-86 Beteiligungen an den „Großen Kunstausstellungen NRW“ (Düsseldorf); weiterhin Beteiligungen an Ausstellungen von u.a. des Westdeutschen Künstlerbundes, der Darmstädter Sezession, der Schanze (Münster); musikalisch war Knispel mit Solos u.a. vertreten beim Deutschen Jazzfestival (1974, 1982 in Frankfurt a.M.), Jazzfestival Brugge (1975, 1976), Europa-Festival (Brüssel), Jazzfestival Basel (1985), Jazzfestival Salzburg (1985) --- „Allgemeines Künstlerlexikon (AKL)“, Onlineversion, Künstler-ID: 42429856 --- Von der Heydt Museum (1979): Achim Knispel [Begleitbroschüre zur Ausstellung vom 7.8.-9.9.1979]; Wuppertal --- Internetseite des „Lebenswerk Achim Knispel e.V.“ [achimknispel.de]
  • Suche: zur Zeit keine Gesuche
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Vorschau-Bild Knispel, Achim
Mischtechnik -textil-stoffliche Objekte- signiert, 1975
Ausrufpreis/Gebot: 620,00 ¤
Losnr.: 96761