Künstler von A bis Z:

Winfried Wolk

Name: Wolk
Vorname: Winfried
Lebensdaten: 16.06.1941 Breitenbrunn bei Schwarzenberg
Zu Leben und Werk: Winfried Wolk gehört zur ersten Schülergeneration der "Leipziger Schule". Seine Lehrer waren die Professoren Bernhard Heisig, Wolfgang Mattheuer und Werner Tübke, bei denen er freie Graphik und Malerei an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig studierte. Wolks künstlerisches Werk ist durch Ausstellungen im In- und Ausland bekannt und wurde mit einer Reihe von Preisen ausgezeichnet.

Winfried Wolk (u.a. 1987 Schönstes Buch, 1988 Kunstpreis der DDR, 1989 Bronzemedaille der iba Leipzig) ist ein brillanter Zeichner mit Neigung zum Grotesken und zu satirischer Überhöhung. Sein Generalthema ist das Verhältnis von Individuum und Gesellschaft, das er mit ironischer Distanz analysiert und dessen Widersprüche und Konflikte er aufzeigt. Tabus lotet er bis in ihre Grenzbereiche aus und bisweilen wird er zum visionären Utopisten.

  • Suche: Radierungen, Pressendrucke
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Vorschau-Bild Wolk, Winfried
Aber die Erde. Farbradierung, 1977.
Ausrufpreis/Gebot: 100,00 ¤
Losnr.: 75246

Vorschau-Bild Wolk, Winfried
Das Vogelnest (nach Johannes Bobrowski), Farbgraphik, 1977. "DDR-Graphik"
Ausrufpreis/Gebot: 100,00 ¤
Losnr.: 75659