Künstler von A bis Z:

Hans Richard Volkmann von

Name: Volkmann von
Vorname: Hans Richard
Lebensdaten: 19.5.1860 Halle/Saale-29.4.1927 Halle/Saale
Zu Leben und Werk: Hans Richard von Volkmann studierte zunächst an der Düsseldorfer Akademie (1880-1888; bei Hugo Crola, Heinrich Lauenstein, Peter Janssen und Eduard von Gebhardt), dann an der Kunstakademie Karlsruhe (1888-1892; bei Gustav Schönleber). Thieme-Becker wörtlich: Er gehört zu den besten Vertretern der Karlsruher Landschafterschule. Als Maler vertreten in der National-Galerie Berlin, im schlesischen Museum Breslau, in der Kunsthalle Karlsruhe, im Museum Stuttgart, um einige zu nennen. Er wirkte im Schwarzwald, in der Willingshäuser Malerkolonie, im Dachauer Moos, in der Eifel und im Saaletal. Seine Steindrucke und Radierungen finden lobende Erwähnung. In der einschlägigen Künstler-Literatur ist er erwähnt in: Thieme-Becker, Bötticher-Malerwerke des 19. Jahrh., Benezit, Müller-Singer, außerdem in dem Buch "Hans von Volkmann" von Bernd Küster 1998.
  • Suche: alles
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Vorschau-Bild Volkmann von, Hans Richard
Aquarell & Bleistift -Lugano, März 1887- monogrammiert, mit Rahmen
Ausrufpreis/Gebot: 800,00 ¤
Losnr.: 70334

Vorschau-Bild Volkmann von, Hans Richard
Kinderreigen, Farblithographie von 1904
Ausrufpreis/Gebot: 140,00 ¤
Losnr.: 84055