Künstler von A bis Z:

Bernhard Luginbühl

Name: Luginbühl
Vorname: Bernhard
Lebensdaten: *16.2.1929 Bern
Zu Leben und Werk:

Bildhauer, Lithograph und Kupferstecher

Am 16. Februar 1929 in Bern geboren, lebt in Mötschwil/Schweiz.
Von 1985 bis 1993 Mitglied der Akademie der Künste, Berlin (West), Sektion Bildende Kunst.
Seit 1993 Mitglied der Akademie der Künste, Berlin, Sektion Bildende Kunst.

Biographie

1945-1948 Bildhauerlehre und Studium an der Kunstgewerbeschule in Bern.
Seit 1948 freischaffender Künstler.
Seit 1966 Atelier in Mötschwil/Bern.
Seit 1967 Regisseur von Animations- und Dokumentarfilmen.
1976 erste Verbrennungsaktion Zorn auf der Berner Allmend.
1980/1981 Gast des Berliner Künstlerprogramms des DAAD in Berlin.
1998 Gründung der Bernhard-Luginbühl-Stiftung.

Werkverzeichnis

Einzelausstellungen (Auswahl):
1952 Anliker, Bern
1961 Galerie Renée Ziegler, Zürich (auch 1964, 1966, 1969, 1971, 1973, 1983)
1963 Borgenicht Gallery, New York
1966 Galerie Kornfeld und Klipstein, Bern
1969 Badischer Kunstverein e. V., Karlsruhe
1972 Nationalgalerie Berlin und Kunsthaus Zürich
1974 Museum der Stadt Ulm
1975 Kestner-Gesellschaft, Hannover; Stedelijk Museum, Amsterdam, und Louisiana Museum, Humlebaek/Niederlande
1976 Kunstmuseum, Winterthur; Kunstmuseum, Bern
1978 Neue Galerie der Stadt Linz
1978 Vereinigung Bildender Künstler, Wiener Sezession, Wien
1981 Künstlerhaus Bethanien, Berlin
1983 Städtische Galerie, Nordhorn
1984 Galerie Kornfeld, Zürich
1984-1986 Kunstmuseum Solothurn (1984), Kunstmuseum Thun (1985), Hamburger Kunsthalle (1985) und Musée Rath, Genf (1985/1986)
1987 Galerie Klaus Littmann, Basel
1989 Reithalle und Kunstmuseum Bern
1989 Galerie Kornfeld, Bern (auch 1973)
1993 Galerie Wolfgang Werner, Bremen
2003/2004 Kunstmuseum Bern; Tinguely-Museum Basel
2004 Villa Concordia, Bamberg (Kat.)
2006 Stiftung Ahlers Pro Arte/Kestner Pro Arte (Kat.)

  • Suche: alles
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Zur Zeit keine aktuellen Lose!