Künstler von A bis Z:

Holger Bunk

Name: Bunk
Vorname: Holger
Lebensdaten: geb: 1954
Zu Leben und Werk: Holger Bunk war 1978 nach einem Studium an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf Meisterschüler von Alfonso Hüppi. Seit 1992 ist er Professor an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart. Am 26. Februar 1999 erhielt er den Konrad-v.-Soest-Preis im Westfälischen Landesmuseum Münster, die Begründung der Jury lautete: Holger Bunk gehört zu der Generation von Künstlern, die das Thema der menschlichen Figur neu entdeckt und zum Gegenstand ihrer malerischen Untersuchungen gemacht haben. Sein expressiver Duktus verbindet sich mit einer ironisch selbstkritischen Erkundung der eigenen Befindlichkeit, oft verbunden mit surrealistisch anmutenden Assoziationen. Die Portraits der letzten Jahre weisen ihn als einen der einfühlsamsten und nuanciertesten Erforscher der menschlichen Psyche aus. Das Repertoire von Holger Bunks Arbeit, die neben Malerei und Zeichnung neuerdings auch Dia- und Videoprojektionen umfaßt, wird nun in diesem neuen Band, der anläßlich einer Ausstellung im Ulmer Museum erschienen ist, in neun Werkgruppen gegliedert. Diese haben immer wieder stets eine andere, dabei vor allem aber eine variierende Bearbeitung der Torsi, Requisiten, Gestiken und fragmentarischen Gegenwartsmomente zum Ausgangspunkt
  • Suche: .
  • Suche: bunk
  • Suche: alles!
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Vorschau-Bild Bunk, Holger
Holger BUNK, Drucktechnik auf Transparentfolie
Ausrufpreis/Gebot: 349,00 ¤
Losnr.: 85043