Künstler von A bis Z:

Otto Herbig

Name: Herbig
Vorname: Otto
Lebensdaten: 1889-1971
Zu Leben und Werk: 1889 Geboren am 31. Dezember in Dorndorf an der Werra. 1900-09 Besuch des Gymnasiums in Jena Zeichenunterricht bei Erich Kuithan an der Carl-Zeiss-Schule für Erwachsenenbildung.1909-11 Studium an der Akademie in München bei Angelo Jank.1911-12 Schüler von Lovis Corinth in Berlin.1912-13 Studium an der Kunstschule in Weimar bei Hans Olde und und Albin Egger-Lienz. Verbindungen zu Otto Pankok, Ernst Penzoldt, Rudolf Wacker.1915-18 Kriegsdienst als Sanitäter in Frankreich und Flandern. Begegnung mit Erich Heckel, Anton Kerschbaumer, Max Kaus, James Ensor.1919 Rückkehr nach Berlin. Beziehungen zu Karl Schmidt-Rottluff, Otto Mueller, Emy Roeder.1920-29 Lithographien in den Graphikmappen "Die Schaffenden. Professor 1945 -1955 Hochschule für Bau- und bildende Kunst Weimar. Freischaffend in Kleinmachnow bei Berlin.1962 Ehren-Ausstellung in der NationaI-Galerie in Berlin.1963 Übersiedlung noch Weilheim (Bayern).1971 Gestorben am 13. Juni in Weilheim.
  • Suche: Lithographie
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Zur Zeit keine aktuellen Lose!