Künstler von A bis Z:

Heinz OESTERGAARD

Name: OESTERGAARD
Vorname: Heinz
Lebensdaten: 15. August1916 - 10. Mai 2003
Zu Leben und Werk: 15. August1916 : Modedesigner Heinz Oestergaard wird in Berlin geboren. - 1936/37 Nachdem er die Kunstschule und Zuschneideakademie in Berlin besucht hat, absolviert Oestergaard eine Lehre im Berliner Modehaus "Schröder-Eggeringhaus". - 1938-1940 Modeschöpfer im Salon "Erich-Vogel" in Berlin. - 1940-1945 Kriegsdienst im Zweiten Weltkrieg. - 1946 Gründung des Modeateliers "Schröder-Eggeringhaus & Oestergaard" in Berlin. - 1952-1967 Oestergaard führt einen Haute-Couture-Salon in Berlin unter eigenem Namen.Einsatz neuer Chemiefasern. - 1967-1981 Inhaber des "Studios für kreatives Design" in München.Oestergaard setzt sich entgegen der "Haute Couture" für eine Demokratisierung der Mode, eine "Mode für Millionen" ein. - Modeberatung für verschiedene Firmen, wie "Triumph", "Girmes", "Bayer" und "Hoechst". - Oestergaard entwirft die bundesweite Kleidung der Polizei und die Schutzbekleidung des ADAC. - 1967-1986 Modeberater des Versandhauses "Quelle". - 1978-1984 Professor für Modedesign an der Fachhochschule für Gestaltung in Pforzheim. - 1992 Ausstellung "Mode für Millionen" im Berlin Museum. - 1993 Ausstellung im "Museum für Angewandte Kunst" in Köln. -- 2003 Am Samstag den 10.5.03 starb Heinz Oestergaard an den Folgen einer Lungenentzündung in einem Seniorenheim in Bad Reichenhall. -.-.-.- Literatur: Heinz Oestergaard, Mode für Millionen, 1992, Museums für Angewandte Kunst, Köln
  • Suche: zur Zeit keine Gesuche
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Vorschau-Bild OESTERGAARD, Heinz
16 Blatt Mischtechnik aus TUSCHE COLLAGE FOTOGRAPHIEN für eine MODENSCHAU des Hauses LEFFERS
Ausrufpreis/Gebot: 600,00 ¤
Losnr.: 22542