Künstler von A bis Z:

Edwin Scharff

Name: Scharff
Vorname: Edwin
Lebensdaten: 21. März 1887 Neu-Ulm - 18. Mai 1955 Hamburg
Zu Leben und Werk: ...einer der bedeutendsten deutschen Bildhauer und Grafiker der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Mit 15 Jahren verlässt Edwin Scharff seine Heimatstadt Neu-Ulm, um in München an der Kunstgewerbeschule von 1903-1907 in der Malerklasse von Ludwig von Herterich und später an der Königlichen Akademie der Künste Malerei zu studieren. 1906 entstehen erste Bildhauerarbeiten und 1908 erste Radierungsmappen zum Thema Träume und Skizzen. Nach einem einjährigen Parisaufenthalt im Jahr 1912/13 begegnet er Jules Pascin. Er wird 1913 Gründungsmitglieder der Münchner Neuen Sezession. Edwin Scharff wechselt zur Bildhauerei und es beginnt seine produktivste Schaffensphase. 1923 wird er als Professor an die Hochschule für Bildende Künste Berlin berufen, wo er zahlreiche öffentliche Aufträge für Denkmäler, Büsten und Medaillen erhält. Nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten wird er zunächst an die Kunstakademie Düsseldorf versetzt. Auf der Reichsausstellung Schaffendes Volk 1937 in Düsseldorf errichtet er für über 100.000 Reichsmark zwei Figuren für den Eingang. Er wird kurz darauf als entarteter Künstler diffamiert, 1937 von seinem Lehramt beurlaubt und erhält von den Nazis Arbeitsverbot. Drei seiner Werke werden im Juli 1937 in der NS-Ausstellung Entartete Kunst gezeigt, 46 seiner Werke werden als Entartete Kunst vernichtet. 1946 unterrichtet er an der Landeskunstschule Hamburg, wo er 1955 verstirbt. Heute erinnern u.a. der nach ihm benannte Preis und das 1999 in Neu-Ulm eröffnete Edwin-Scharff-Museum an den Künstler. Letzteres gewährt mit seiner Dauerausstellung einen umfassenden Einblick in das Werk Edwin Scharffs.
  • Suche: alles
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Vorschau-Bild Scharff, Edwin
Pferd. signierte Radierung.
Ausrufpreis/Gebot: 145,00 ¤
Losnr.: 76636

Vorschau-Bild Scharff, Edwin
Rossebändiger. Radierung, 1913.
Ausrufpreis/Gebot: 46,00 ¤
Losnr.: 73105