Künstler von A bis Z:

Karl Schmidt-Rottluff

Name: Schmidt-Rottluff
Vorname: Karl
Lebensdaten: 1884-1976
Zu Leben und Werk: Geboren 1.12.1884 in Rottluff/Chemnitz, gestorben in Berlin. Studierte ab 1905 in Dresden Architektur, gründete mit > Ernst Ludwig Kirchner und > Erich Heckel die Gruppe «Die Brücke», 1907-12 sommers in Dangast, lebte ab 1911 in Berlin, 1930 an der Deutschen Akademie in Rom. In der Zeit seiner größten Erfolge begannen die Diffamierungen durch die Nationalsozialisten und er zog sich an die Ostsee zurück. Über 600 Werke von ihm wurden als entartet beschlagnahmt und 1941-45 erhielt er schließlich Malverbot.1947 wurde er zum Professor an die Berliner Akademie berufen, ab 1964 arbeitete er fast nur noch auf Papier.
  • Suche: sig. Holzschnitte
  • Suche: alles
  • Suche: Schmidt-Rottluff signiert
  • Suche: Alle
  • Suche: holzschnitte
  • Suche: holzschnitte
  • Suche: signierte Originalgrafik
  • Suche: Alles
  • Suche: Schmidt-Rottluff graphiken
  • Suche: graphiken, frauenkopf u.a.
  • Suche: alle
  • Suche: alles
  • Suche: alles
  • Suche: Elbhafen
  • Suche: alles
  • Suche: Werk
  • Suche: Originalgrafik, Unikate
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Vorschau-Bild Schmidt-Rottluff, Karl
Brücke-Museum 3 Kataloge 1967 -1988
Ausrufpreis/Gebot: 45,00 ¤
Losnr.: 84101

Vorschau-Bild Schmidt-Rottluff, Karl
Der ANGLER 1923 - OriginalHolzschnitt des EXPRESSIONISTEN & BRÜCKE-Gründers (mit HECKEL & BLEYL)
Ausrufpreis/Gebot: 120,00 ¤
Losnr.: 74227