Künstler von A bis Z:

Ai Vee Li

Name: Li
Vorname: Ai Vee
Lebensdaten: 1932 in Schanghai geboren
Zu Leben und Werk: Absolvierte die Kaiser-Wilhelm-Schule in Shanghai. Ausbildung bei Zhang Daqian, Lin Fengmian und Prof. Lo I Fee (Lu Yfei). Mehrere Jahre in Japan - intensiver Kontakt mit den Zen-Buddhismus. Aufnahme in den engsten Kreis der Eingeweihten durch Oberhaupt des Rinzai-Zen, Kansho Mumon Yamada. 1954 Ausgestaltung der Schiebetüren des Hiroshima-Tempels mit Bambusmotiven. Seit 1973 lebt und arbeitet Li Ai Vee in Blonay am Genfer See. Werke in vielen renom. Galerien weltweit. Mehrere Arbeiten sind in der Sammlung Dr. Renowatz im Rietberg Museum (Zürich) vertreten. Literatur: Li Ai Vee "Bambus im Wind - Mein dreifacher Weg als Malerin, Rothenhäusler Verlag, 1999. 1995 wurde bei Sotheby´s in Taipei, Taiwan ein Zeichnung (68 x 62 cm) um Euro 2.300,-- versteigert.
  • Suche: zur Zeit keine Gesuche
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Vorschau-Bild Li, Ai Vee
Tuschpinselzeichnung/Aquarell, - Am Boot -,handsigniert (chin.), Künstlerstempel
Ausrufpreis/Gebot: 590,00 ¤
Losnr.: 21501

Vorschau-Bild Li, Ai Vee
Tuschpinselzeichnung/Aquarell, - Stillleben -, handsigniert (chin.), Künstlerstempel
Ausrufpreis/Gebot: 790,00 ¤
Losnr.: 21500