Künstler von A bis Z:

Max Slevogt

Name: Slevogt
Vorname: Max
Lebensdaten: 1868-1932
Zu Leben und Werk: Geboren 8.10.1868 in Landshut, gestorben in Neukastel (Pfalz). Studierte in München bei W.v.Diez, sowie in Italien und in Berlin, wo er 1917 Professor an der Akademie wurde. Slevogt fand 1901 zu einer eigenen sehr farbigen Variante des malerischen Realismus. Sein Portrait des Sängers d?Andrade wurde 1902 zu einem seiner Schlüsselbilder. Ab 1900-02 Buchillustrationen (meist Lithographien) z.B. zu «Lederstrumpf», zu Cellini, zur «Zauberflöte», ab 1905 Radierungen, erreicht bald als Graphiker neben Corinth und Liebermann gleichwertige Bedeutung. Seine Fähigkeit mit der Andeutung weniger Striche eine unendliche Vielfalt darzustellen haben ihn als Illustrator über alle Vorgänger hinauswachsen lassen.
  • Suche: Alles
  • Suche: Faust II, Gesichte
  • Suche: alles
  • Suche: alles
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Vorschau-Bild Slevogt, Max
Abend in Cairo, Radierung
Ausrufpreis/Gebot: 85,00 ¤
Losnr.: 61950

Vorschau-Bild Slevogt, Max
Alte Märchen mit der Feder erzählt von Max Slevogt in Worte gefaßt von Joachim Zimmermann.
Ausrufpreis/Gebot: 48,00 ¤
Losnr.: 77365

Vorschau-Bild Slevogt, Max
Mann mit Hakennase, Bleistifftzeichnung
Ausrufpreis/Gebot: 380,00 ¤
Losnr.: 98551

Vorschau-Bild Slevogt, Max
Max Slevogt Original Lithographie, zur Folge “Ein Liederbuch”, 1919, handsigniert
Ausrufpreis/Gebot: 150,00 ¤
Losnr.: 93363

Vorschau-Bild Slevogt, Max
Szene mit Kanone, Originallithographie, signiert.
Ausrufpreis/Gebot: 150,00 ¤
Losnr.: 65616