Künstler von A bis Z:

Joachim Albrecht

Name: Albrecht
Vorname: Joachim
Lebensdaten: 1913 (Kolberg) - 1997 (Hamburg)
Zu Leben und Werk: Bedeutender Vertreter des konstruktiven Strukturalismus. Albrecht war einer der profiliertesten Künstler der konkret-konstruktiven Richtung der 2. Hälfte des letzten Jahrhunderts. Als Mitglied der "neuen gruppe hamburg" um Willy Breest erhielt er 1964 den "Edwin-Scharff-Preis" der Hansestadt. Albrecht war ab 1966 Professor an der "Hochschule für Bildende Künste" in Hamburg. Unter dem Einfluß von Auguste Herbin und Victor Vasarely entwickelte Albrecht einen eigenen Stil, der die Fläche als eigenständigen Raum entdeckte. Er hatte entscheidenden Einfluss auf deutsche konkret-konstruktive Künstler, wie Max H. Mahlmann, Erwin Heerich, Gunter Fruhtrunk, Manfred Gräf, Winfried Gaul, Jürgen Claus, Rüdiger Klau, Rüdiger Utz Kampmann, Kaspar Thomas Lenk und Timm Ulrichs. Albrecht wirkte in Hamburg und an der italienischen Riviera in Diano San Pietro. Dort förderte er junge und begabte Künstler aller Stilrichtungen. Die von ihm am meisten verehrten Künstler waren, nach eigener Angabe, Fernand Leger, Karl Schmitt-Rottluff und Victor Vaserely.
  • Suche: Siebdrucke und Öl auf Alu, 1960-1990
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Zur Zeit keine aktuellen Lose!