Künstler von A bis Z:

SUSANNE WENGER

Name: WENGER
Vorname: SUSANNE
Lebensdaten: 1915 GRAZ - lebt in YORUBA - NIGERIA
Zu Leben und Werk: Susanne Wenger besuchte die Kunstgewerbeschule in Graz und studierte anschließend bei Andri und Boeckl bis 1936 an der Wiener Akademie für Bildende Kunst. Sie blieb in Wien, beteiligte sich aber 1938 in Graz an den Demonstrationen gegen den "Anschluss" Österreichs an das Deutsche Reich. Nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten musste sie ihren jüdischen Lebensgefährten verstecken und verkehrte im widerständigen Kreis um Maria Biljan-Bilger, mit der sie seit ihrer Grazer Zeit befreundet war. In der NS-Zeit in die innere Emigration gedrängt, gestaltete sie in den Bombennächten in Wien surrealistische Zeichnungen, die zu den frühesten in diesem Stil gehören, die in Österreich entstanden sind. Sie hat aber auch ganz konkret vielen Verfolgten und Bedrängten geholfen und sie beschützt. Ihr Werk aus dieser Zeit ist sowohl stilistisch als auch inhaltlich zum großen Teil dem zuzuordnen, was damals als "entartet" galt. Nach dem Krieg war sie Mitarbeiterin des PLAN und 1947 Gründungsmitglied des ART-CLUB. 1949 übersiedelte sie nach Paris und verließ im selben Jahr Europa. Sie lebt seither in Nigeria und hat im Kontext der Yoruba-Religion als europäische Künstlerin Kultbauten geschaffen, die in unvergleichlicher Weise europäische mit afrikanischer Hochkultur verbinden. Ihre in Afrika entstandenen Ölbilder und Großbatiken wurden zuletzt in der Kunsthalle Krems ausgestellt.
  • Suche: alles über Susanne oder Suzanne Wenger (eg)
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Zur Zeit keine aktuellen Lose!