Künstler von A bis Z:

Herbert Breiter

Name: Breiter
Vorname: Herbert
Lebensdaten: Landeshut/Schlesien 1927 - 1999 Salzburg
Zu Leben und Werk: Seit 1946 in Salzburg ansässig. Mitglied des Artclubs und des Salzburger Kunstvereines, der Künstlergruppe Eßlingen und der Salzburger Gruppe. Preise: 1953 Preis beim Österr. Grafikwettbewerb in Innsbruck; 1957 Theodoer Körner Preis, 1961 Preis der Stadt Salzburg. Galerienvertretung: Galerie Kovacek und Zetter, Wien; Galerie Welz, Salzburg; Galerie Magnet Wien und Völkermarkt; Galerie Schmücking, Braunschweig. - Herbert Breiter studierte bei Peiffer-Watenphul - 1926: Übersiedlung nach Salzburg. 1944: Anmeldung zur Aufnahme an der Kunstakademie Dresden, wird jedoch zur Wehrmacht einberufen. 1946: Breiter wird Schüler von Max Peiffer Watenphul, Beginn einer Karriere mit europaweiter AusstellungstätigkeitZahlreiche Reisen in die Toskana, nach Griechenland (Mani), wo er zeitweise lebt, aber auch Dalmatien, Ischia oder die Steiermark bilden seine Malvorlage.1999: stirbt Herbert Breiter
  • Suche: Nur Originale, keine Lithos o.ä.
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Vorschau-Bild Breiter, Herbert
Boote, Holzschnitt von 1956 des Peiffer-Watenphul Schülers
Ausrufpreis/Gebot: 160,00 ¤
Losnr.: 58689

Vorschau-Bild Breiter, Herbert
Breiter, Herbert; Südländische Landschaft. Original-Farblithographie
Ausrufpreis/Gebot: 150,00 ¤
Losnr.: 95395