Künstler von A bis Z:

Wilhelm Zimolong

Name: Zimolong
Vorname: Wilhelm
Lebensdaten: 12. Mai 1922 in Wuppertal - 11. März 1979 Essen
Zu Leben und Werk: 1946 - 55 Nach Heimkehr aus dem Kriege Kunststudien bei Kurt Janitzki (Gelsenkirchen) und Joe Pieper (Essen) 1948 Folkwang-Werkkunstschule Essen 1955 Sommerakademie Salzburg (Prof. Oskar Kokoschka und Prof. Slavi Soucek) 1956 Besuch Graphik-Institut Prof. Slavi Soucek (Salzburg) 1964 - 79 Dozent Volkshochschule Gladbeck 1966 - 79 Kunsterzieher Gerhart-Hauptmann-Realschule Dorsten sowie Volkshochschule Dorsten Mitglied im Vestischen Künstlerbund sowie im Künstlerbund Gelsenkirchen (Vorsitzender von 1977-79), Bobo-Gruppe Leverkusen Studienreisen: Schweden (Färderpreis Kunstverein Hameln), Schweden, Frankreich, Österreich, Italien, Jugoslawien Einzelausstellungen u.a. in Gladbeck, Rheine, Soest, Hameln, Wien, Stockholm, Märkisches Museum Witten, Agno (Schweiz), Stadt Stolberg, VHS Wanne-Eickel, Stadt Valencia (Spanien), Kunstverein Bochum, Enfield (GB), Teilnahme an Gruppenausstellungen im Bundesgebiet und Ausland, Mitwirkung an Kunstmappen und Kalendern, Zusammenarbeit mit der ARTA (Vereinigung von Freunden der schönen Künste, Salzburg, Österreich). posthum Museum und Stadtsparkasse Gladbeck, Vestischer Künstlerbund Recklinghausen, Staatsmuseum Charleston / Westvirginia USA, Marcq-en-Baroeul, Kreissparkasse Recklinghausen in Dorsten, Forum Essen.
  • Suche: Interessiere mich für Druckgrafik, Radierungen, Zeichnungen
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Zur Zeit keine aktuellen Lose!