Künstler von A bis Z:

Emil Pottner

Name: Pottner
Vorname: Emil
Lebensdaten: (1872-1942)
Zu Leben und Werk: Emil Pottner wurde von Karl Schwarz (Juden in der Kunst, 1928, S. 141) mit folgenden Worten gewürdigt: "Ein Künstler von erstaunlicher Vielseitigkeit in der technischen Darstellung eines Sondergebietes ist Emil Pottner. Von der Landschaft als Maler ausgehend, entdeckte er seine Liebe für die gefiederte Welt und wurde einer ihrer lebensvollsten Interpreten in der Malerei und Graphik, nicht zuletzt aber auch in Keramiken und feinen Porzellanfigurinen." Ähnlich wie der weitaus populärere August Gaul (siehe Kat.-Nr. XXXXX) oder gar Franz Marc (vgl. Kat.-Nr. XXXXX) wandte sich Pottner wohl in einer Art von innerer Emigration und Weltflucht vor den widrigen Zeitgeschehnissen und der zermürbenden Großstadt Berlin der friedlicheren, hier geradezu harmlosen Tierwelt zu, die er in allen Facetten schildert. Im Gegensatz zu Marc, der in den Krieg zieht, und Gaul, der seine Kunst in den Dienst der nationalen Propaganda stellt, bleibt die Darstellungsweise Emil Pottners dem friedlichen und ästhetischen Ideal verhaftet. Emil Pottner wurde im Dritten Reich von den Nationalsozialisten deportiert und 1942 in Theresienstadt ermordet.
  • Suche: zur Zeit keine Gesuche
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Vorschau-Bild Pottner, Emil
5 Enten im Wasser und am Ufer, Radierung,handsign.
Ausrufpreis/Gebot: 65,00 ¤
Losnr.: 62453

Vorschau-Bild Pottner, Emil
Große Originalradierung AUFSTEIGENDE ENTEN , handsigniert VERSAND FREI
Ausrufpreis/Gebot: 80,00 ¤
Losnr.: 77789